Der Landkreis Schweinfurt hat ein Innenentwicklungskonzept auf den Weg gebracht.
Es enthält vier Bausteine.

  • Baustein 1: Öffentlichkeitsarbeit und Sensibilisierung
  • Baustein 2: Anerkennung (Verleihung eines Gestaltungspreises)
  • Baustein 3: Erstbauberatung
  • Baustein 4: Bauabfall (Förderung von Abriss- und Entsorgungsmaßnahmen)

Sie können das Innenentwicklungskonzept unter diesem Link herunterladen. 


Der Landkreis Schweinfurt fördert in vielen Gemeinden eine Erstbauberatung für den Altort.

So funktioniert´s:
Den Antrag auf Erstbauberatung stellen Sie bei Ihrer Kommune, bei ihrem Innenentwicklungslotsen.
Dort wird gemäß den Förderrichtlininen die Förderfähigkeit Ihres Vorhabens geprüft.
Wenn Ihr Antrag positiv bewertet wird, erhalten Sie von Seiten der Kommune eine Architekten - Liste.
Aus dieser wählen Sie Ihren Beratungsarchitekten aus und vereinbaren einen Termin.
Von Seiten des Regionalmanagements Schweinfurter Land wird Ihnen noch ein Beratungsgutschein zugestellt.
Damit kann Ihr Beratungsgespräch beginnen. Gegenstand der Bauberatungen können sein:

  • Gebäudesanierungen
  • Baulücken und Nachverdichtungen (Anbau oder Neubau auf einem Grundstück)
  • Abriss, Um- oder Neubau oder Freiflächengestaltung

NICHT Gegenstand der Bauberatungen sind:

  • Kleinbaumaßnahmen (wie zum Beispiel der Ausbau einer Dachgaube, der Anbau eines Wintergartens)
  • Übliche Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen

Wenn Sie über den Landkreis eine Erstbauberatung erhalten haben und im Anschluss Abrissmaßnahmen mit der Baumaßnahme verbunden sind, besteht die Möglichkeit eine Förderung der Abriss- und Entsorgungskosten zu erhalten.

Wenden Sie sich zunächst an Ihren Innenentwicklungslotsen in der Gemeindeverwaltung
(Kontakte unter "Förderprogramme" - und wählen Ihre jeweilige Gemeinde).

Im Gespräch werden Ihnen die Möglichkeiten aufgezeigt, die zu Ihrem Vorhaben am besten passen.
Auch erhalten Sie dort die Unterlagen zur Antragsstellung auf Erstbauberatung.